Samstag, 23. Januar 2010

Also dieses Buch macht mich fertig!

"breaking dawn" Stephanie Mayer, natürlich hab ich nicht mit dem Teil angefangen, die ganze Reihe wirft mich im momment ganz schön aus der Bahn.

Ich hab nach dem ich "New Moon" im Kino gesehen hab, das Buch auf Englisch gekauft (zum lernen;) nach dem ich damit fertig war (echt übel wie schlecht Jakob im Film gegenüber dem Buch rüber kommt-ich kann Bella kaum verstehen ich würd Edward sofort gegen Jake eintauschen-)

War ich postwendend total sauer auf mich selbst, weil ich nicht dran gedacht hatte mir auch gleich 3&4 mitzu bestellen *aaarrrrgg* hab den Engpass grade so überlebt weil grad sowieso Weihnachten und viel zu tun war.

Beim 2 er hat es grad so angefangen, aber ich hatte es noch im griff.
Seit dem 3er mach ich mir ernst haft gedanken und jetzt beim 4. Buch -ich bin grad bei der Stelle wo Bella das erste mal Blut trinkt- Leide ich wirklich höllen qualen.

Warum ?

Naja ich neige dazu mich mit dem gelesenen zu Identifizieren :/
Irgentwie Komisch in dem Fall, den Bella (dieses süsse kleine unbeholfene ding) könnte ich wohl kaum sein! Egal.

Diese ganzen Gefühle, die Magie & das nie enden wollende Leid . Irgentjemand leidet immer.
Edward leidet viel zu wenig, für meinen Geschmack-oder nicht zu wenig aber mit dem hab ich am wenigsten mitleid, bei ihm klingt alles so selbst auferlegt und wenn der sich ein bischen zusammen nehmen würde würde er es schon über leben.

Auserdem war Jake zuerst da! Für mich macht es den eindruck das Jake schon seit Kindertagen auf Bella ge"imprint" ist. Also is Edward von je her der Eindringling, und sowas kann ich ja mal gar nich ab ;[

Zurück zu mir und meinen Leiden.
Was mich dauernd trifft und so rund ums Herz reinstochert ist eben die ganze Anziehungskraft die tiefe verbindung, das alle beide wirklich so richtig für die süsse kleine bestimmt sind. Jake ist so ein toller Kerl und die doofe Kuh rafft das nicht und will nur mit ihm "befreundet" sein *aaaarrrgggg "OH MAN/FRAU"* gib ihn mir wenn du ihn nich brauchst.

Ich hatte ja nun eigentlich mit dem Gedanken mir den Partner fürs Leben zu suchen für die nächsten 1-2 jahre abgeschloßen .
Letzten Mai hab ich meinem Freund die Freiheit wieder geschenkt,
das 1. halbe Jahr hab ich nich mal an eine Beziehung gedacht, hatte sogar vor die Männer ganz allgemein - bis mir der Mann meines Herzens/Lebens über den Weg läuft (wie der Prinz aufm Pferd und so, nur ohne Prinz und dafür Wolverine und kein Pferd sondern ein schöner alter Ford Mustang) über den weg läuft- aufzugeben.
Hat natürlich nicht geklappt ich brauch ja den Sex, und als der Entzug mir dann zeitweise die gute Laune genommen hat (sowas vertrag ich garnicht) hab ich mir eben wieder ein Boy-Toy zu gelegt.
So ab September hab ich das ganze dann mal Realistschr betrachtet und gesagt "seien wir Ehrlich deine Auswahlkriterien sind zu hard! Auf den Typ kannst du lange warten" hatte gehofft mit der Zeit würde meine Toleranzgrenze wieder sinken damit ich wie man so schön sagt mein Herz wieder öffnen kann.
Aber ich bin immer noch nicht bereit meine Kriterien zu Korigieren, was mich der Sorge wieder näher bringt das sich die Suche als aussichtslos erweisen wird :(

Das ist aber total unpraktisch weil ich na eben durch die Bücher wieder solche Sehnsucht bekommen hab, wieder einmal wirklich jemanden zum anlehnen zu haben.
Zum Nachts im Bett ankuscheln, einmummeln beschützt fühlen.
Jemand der wenn ich morgens, blass und verwuschelt auf wache neben mir liegt und nur darauf wartet das ich auf wache damit unser Tag gemeinsammen beginnen kann, Lebenensgeschichten austauschen, Streicheleinheiten geben und bekommen, Hand in Hand Einkaufen, gemeinsam Kochen, die ganze Nacht reden über Gott, die Welt und natürlich Morologie.

Ja son Typ erst mal finden ne. Und dann bekommen- mist, ich hab keine Ahnung wie sowas geht, dadran muss ich auch noch ma arbeiten, hatte bisher immer nur Glück(oder Pech wie mans nimmt)- bla bla blub das is wieder ein anderes Thema
kann ich mich wieder mit beschäftigen wenn Der Wolfprinz dann auftaucht.

Total hinderlich an der ganzen Sache ist jetzt noch, das Ich ziemlich sicher bin das mir der ganze negativ Part einer Beziehung (genau wie die Auswahlkriterien) immer noch zu fest im Kopf hängt, ich hab genug mit all den verschiedenen Persönlichkeiten in mir drin zu kämpfen ich hab keine Zeit&Energie für noch einen, mit möglicherweise eben so manigfaltigem Geist-bzw dieser Geist müsste schon sehr maingfaltig sein, sonst find ich ihn ja wieder nich interessant-.

Dann will ich ja auch noch (obwohl immoment alles dagegen schießt) den Kontinent für
mind.1 Jahr wechseln.

Also währe es im hinblick darauf nicht, unglaublich egoistisch mir jetzt nen Kerl zu suchen !?

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

Genau! Das weis ich doch o_O, und ich würd mich zu gern wieder der Sonnenseite des Lebens widmen wie immer. Ich bin auch überzeugt mit etwas Brainwashing- do-it-your-self (welches ich eigentlich ganz gut behersche) kann ich da auch wieder hin .

ABER will ich das wirklich ?
Vor lauter Selbstkontrolle bin ich mir zwischenzeitlich nicht mehr wirklich sicher ob das wirklich das beste ist bzw das, das ist was ich will. OK will schon den ich hab auf grund meiner ganz eigenen Logic entschieden das es so besser ist.
Aber ich hasse die Vorstellung, wegen meiner verbohrtheit möglicherweise eine gelegenheit zu verpassen, und so ne gelegenheit wie den Wolfprinz nur wegen der Praktikabilität zu verpassen würde mir ja die ganze Lebensplanung versauen.

Wenn ich jetzt aber wie ich es nach meiner Scheidung gemacht habe einfach auf Hirn aus gehe (war ne spitzen Zeit frühling 2007 *träum* ich will da wieder hin) und alles auf mich zu kommen lasse, passiert mir bestimmt wieder der selbe scheiß wie damals.
Frau denkt sich nichts Böses (gut vieleicht wars ein bißchen Selbstsüchtig ;) Datet mal hier mal da einfach nur um das Selbstwertgefühl auf zupolstern, und dann läuft was schief und sie rafft nicht das sie sich Love@first-sight in einen "Nichtsnutzigen Alki&Dealer" mit null Plan vom Leben verliebt hat. Und wieder 2 Jahre verschenkt :(

Ich höre schon die Biologische Uhr ticken, und den Deal mit meinen Freundinen Dina bekommt in einem Jahr 1, Jassi in 2, und ich in 3 ein Kind, wird wohl nix.

Der Notfallplan sieht vor das ich wenn mit 35 kein Kerl und dem zufolge auch keine Kinder in sicht sind; ich fahre nach HD such mir nen Student oder Prof. mit guten Genen, füll ihn ab, leg ihn Flach und dann zieh ich das Balg alleine groß (wenn 14 Jährige kleine doofs das alleine hinbekommen kann ich das erst recht).

.... sitze hier und denke seit geraumer Zeit und einigen Schoko-Pralinen über einen gute schluß Satz nach. Mir fällt keiner ein, es gibt keineMoral von der Geschicht, ich bin einfach doch nur ein "Mädchen". Eins das beim Lesen um die Helden weint, und sich trotzdem an deren stelle wünscht.

Kommentare:

  1. Ich hab' es schon in unzähligen Blogs gepostet, aber ich werde nicht müde, mich da zu wiederholen.
    Der zweite Band war mir der absolut liebste... Bellas tiefe Verzweiflung, Hilflosigkeit und Trauer haben mich richtig mitgenommen. Der Film ist dagegen ein grauenhafter Abklatsch... auf Teenie-Phantasien reduziert... bäh.

    "Breaking Dawn" mochte ich dagegen gar nicht... klar ließ es sich gut weglesen und alles... aber das war mir dann doch zu abgespaced, zuviel Science Fiction... bin froh, dass die Filmindustrie noch nicht die Rechte für diesen Band hat.

    AntwortenLöschen
  2. Der Weg den Braking Dawn gerade genommen hat, finde ich auch verdamt STRAING es gibt kein besseres Wort dafür (The Succubus is just Born)

    Der 4. Teil wir auf jeden Fall verfilmt werden da mach ich mir garkeine Ilussionen (während ich die "there are no words for this" Szene gelesen habe hab ich dauernd daran denken müssen wie schwer die kleine haben wird das alles zu spielen, naja vieleicht wird esauch ganz schnell in nem Überblick gezeigt)
    Und egal wie sehr ich es hassen werde ich werd die Filme sicher alle an schaun :(

    Hoffentlich packen sie Buch 4 wenigstens in einen 2teiler.

    AntwortenLöschen
  3. *seufz* Ich will mir das alles gar nicht vorstellen... aus den wunderbaren ersten dreí Bänden einfach Teenie-Filme zu machen... es ist unglaublich.

    AntwortenLöschen
  4. Siehs mal positiv, durch die Filme fangen wenigstens ein paar Kids mal wieder das Lesen an.
    Ist ja leider ansonsten heut zutage kein so angesagtes Hobby mehr :/

    AntwortenLöschen